MykoLabNetD
Institut für Medizinische Mikrobiologie
Leitung: Prof. Dr. U. Groß




      

Liebe Kollegen und Kolleginnen, liebe Freunde,

 

unsere bisherige Bundesförderung  ist zum Ende des Jahres 2013 ausgelaufen .

Dennoch werden wir die Koordinierung des MykoLabNet-D  weiterhin aufrecht erhalten und folgende Projekte fortsetzen:

1.      Das Projekt zur Azolresistenz bei Aspergillus fumigatus läuft dank einer Förderung durch die Firma Pfizer noch bis Ende 2015 weiter.

2.      Für unsere Forschungsvorhaben sind wir weiterhin an Antimykotika-resistenten Hefen interessiert, dies betrifft vor allem Echinocandin-resistente Candida albicans und C. glabrata, aber auch azolresistente C. albicans-Stämme.

Darüber hinaus werden wir, gemeinsam mit dem  Netzwerk MykoLabNet-D , weitere  epidemiologische Fragestellungen in Deutschland untersuchen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Proben, die nicht die oben genannten Projekte betreffen, ab sofort nicht mehr kostenlos bearbeiten können und auch unsere bisherige kostenlose Beratungsfunktion einschränken müssen. Im Falle dringender Fragestellungen bitten wir Sie, mit dem RKI Kontakt aufzunehmen.

 

Ihr MykoLabNet-D-Partner Göttingen,

Prof. Dr. Uwe Groß und Team







 



16.01.2014